Having trouble reading this? View it in your browser.

CED Activities Info 2015/03 DE


Ausgabe 3 - Juni/Juli 2015

 

IN DIESER AUSGABE

 
 

Öffentliche Veranstaltung des CED

Mundhöhlenkrebs - Zahnärzte retten leben

Am 23. Juni hat der CED zusammen mit der Gruppe MEPs Against Cancer (MAC) Group und dem Verband der europäischen Krebsligen (ECL) im Europäischen Parlament eine Konferenz zum Thema 'Oral Cancer - Dentists Saving Lives' organisiert. Ziel der Veranstaltung war die Sensibilisierung für die Bedeutung einer frühzeitigen Erkennung und Behandlung von Mundhöhlenkrebs und die Rolle der Zahnärzte. Mehr dazu

 1
 

CED-Präsident

CED auf der 55. EDSA-Vollversammlung

Am 14. und 15. April nahmen der CED-Präsident Dr. Wolfgang Doneus und die politische Referentin, Aleksandra Sanak, an der 55. Vollversammlung der European Dental Students Association (EDSA) in Istanbul (Türkei) teil. Am ersten Tag der Konferenz stellte Aleksandra Sanak den CED sowie seine Aufgabe, Struktur und Arbeitsweise vor. Außerdem leitete sie einen Workshop über europäische Rechtsvorschriften im Bereich der Zahnheilkunde. Am zweiten Tag nahm der CED-Präsident an einer Podiumsdiskussion über die europäische Demographie und die Mobilität von Zahnärzten teil. Weitere Informationen finden Sie hier.

 2
 

CED-Vorstand

CED-Vorstandssitzung

Am 28. Mai trat der CED-Vorstand in Riga (Lettland) zusammen. Die Mitglieder erörterten die laufende Arbeit und die aktuellen politischen Entwicklungen auf europäischer Ebene und empfahlen die Annahme von zwei Entschließungen sowie zwei Stellungnahmen durch die CED-Vollversammlung am folgenden Tag. Des Weiteren erörterte der Vorstand Anträge des CED auf Erteilung des Beobachterstatus und die Beziehungen des CED zu externen Organisationen.

 3
 

CED-Vollversammlung

CED-Vollversammlung

Am 29. und 30. Mai kamen die Vertreter der CED-Mitglieds- und Beobachterorganisationen in Riga (Lettland) zur turnusmäßigen Vollversammlung zusammen. Gastgeber war der lettische Zahnärzteverband im Rahmen der lettischen Ratspräsidentschaft. Eröffnet wurde die Vollversammlung mit einem Grußwort von Frau Egita Pole, Stellvertretende Staatssekretärin für gesundheitliche Angelegenheiten, und dem Präsidenten des lettischen Zahnärzteverbandes, Dr. Andis Paeglitis. Mehr dazu

 4
 

CED-Arbeitsgruppen

Treffen mit der Leiterin des Referats "Gesundheitstechnologie und kosmetische Mittel" (GD GROWTH)

Am 29. April trafen sich der Leiter der Arbeitsgruppe Zahnbleichmittel, Dr. Stefaan Hanson, und die politische Referentin des CED, Sara Roda, mit Frau Sabine Lecrenier (Leiterin des Referats "Gesundheitstechnologie und kosmetische Mittel"*) sowie der juristischen Beraterin, Izabela Taborska und dem wissenschaftlichen Referenten, Herrn Gaetano Castaldo, um den zweiten Bericht über unerwünschte Nebenwirkungen von Zahnbleichmitteln vorzustellen (in Kürze hier abrufbar). Mehr dazu

 5
 
CED bei mHealth Stakeholder-Treffen

Am 12. Mai nahm die Vorsitzende der CED-Arbeitsgruppe eHealth, Dr. Piret Väli, am mHealth Stakeholder-Treffen im lettischen Riga teil. Das Treffen fand im Rahmen der eHealth Week 2015 statt. Die Teilnehmer erörterten laufende und mögliche künftige politische Maßnahmen im Bereich der mobilen Gesundheitsdienste. Die Europäische Kommission stellte ihre Initiative für die Erarbeitung eines Verhaltenskodex für Gesundheits-Apps vor, an der die Industrie federführend beteiligt werden soll. Weitere Informationen finden Sie hier.

 6
 

CED Board Task Forces (BTF)

Stellungnahme des CED zur Konsultation zum Wettbewerb im Gesundheitswesen

Der CED hat sich anlässlich der von der Europäischen Kommission und der Expertengruppe für effiziente Gesundheitsinvestitionen (EXPH) gestarteten öffentlichen Konsultation zur vorläufigen Stellungnahme zu "Wettbewerb unter Gesundheitsdienstleistern in der Europäischen Union – Untersuchung der politischen Optionen" schriftlich geäußert. In seiner Antwort begrüßte der CED die vorläufige Stellungnahme nachdrücklich und empfahl eine möglichst weite Verbreitung, insbesondere bei den Dienststellen der Europäischen Kommission, die gegenwärtig die Transparenz- und Evaluierungsinitiative gemäß Richtlinie 2005/36/EC durchführen. Der CED betonte, dass die wichtigen Schlussfolgerungen von den Mitgliedstaaten und EU-Institutionen bei der Erarbeitung und Einreichung von Verordnungen, die das Gesundheitspersonal und die Gesundheitssysteme betreffen könnten, berücksichtigt werden sollten. Die endgültige Stellungnahme der EXPH kann hier abgerufen werden.

 7
 

Brüsseler Büro des CED

Treffen der CED-Kommunikationsbeauftragten in Brüssel

Am 5. Juni veranstaltete das Brüsseler Büro des CED das halbjährliche Treffen der CED-Kommunikationsbeauftragten, die für die Kommunikationsarbeit der nationalen Zahnarztverbände zuständig sind. Sieben Teilnehmer aus sechs verschiedenen Ländern nahmen an dem Treffen teil, bei dem unter anderem die aktuellen Entwicklungen der Strukturen, Strategien und Verfahrensweisen des CED, die Kommunikationsmaßnahmen und die Medienstrategie des CED beleuchtet wurden. Ferner nutzten die Kommunikationsbeauftragten die Gelegenheit zum Austausch ihrer nationalen Erfahrungen bei der Kommunikation von Informationen, die den Berufsstand und die Zahnheilkunde betreffen.

 8
 
Treffen der mHealth Stakeholder in Brüssel

Am 6. Juli veranstaltete die GD Connect der Europäischen Kommission ein Stakeholder-Treffen zur Qualität und Zuverlässigkeit von Mobile-Health-Anwendungen. Das Treffen war als Folgeveranstaltung nach der Veröffentlichung des Grünbuchs über Mobile-Health-Dienste und zur öffentlichen Konsultation konzipiert mit dem Ziel, mögliche zukünftige politische Maßnahmen mit den interessierten Kreisen weiter zu erörtern. Mehr dazu

 9
 
Ernennung zu "kollaborierenden Partnern" der Joint Action on eHealth

Am 3. Juli nahm die politische Referentin des CED, Sara Roda, zusammen mit Vertretern des CPME, der ZAEU, der HOPE, der EPHA, und des EPF an einem informellen Treffen teil, das der Projektkoordinator der Joint Action to support the eHealth Network (JAseHN) organisiert hatte, um die Einbindung der europäischen Interessengruppen in die Gemeinsame Maßnahme zu erörtern. Im Namen der Europäischen Kommission waren Vertreter der GD SANTE und der GD CONNECT anwesend. Mehr dazu

 10
 
Treffen mit GD Wachstum

Am 9. Juli traf sich die politische Referentin des CED, Sara Roda, mit den Juristen im Referat "Freizügigkeit von Fachkräften", Herrn András Zsigmond und Frau Sophie Weisswange, um die jüngsten Positionspapiere des CED zu gemeinsamen Ausbildungsgrundsätzen und zum Verhältnis zwischen zahnärztlichem Team und Patienten (beide im Mai 2015 verabschiedet) vorzulegen. Mehr dazu

 11
 
Treffen der Mitglieder der Joint Action on Health Workforce in London

Am 23. April nahm die politische Referentin des CED, Sara Roda, als Vertreterin des CED an einem Workshop-Gespräch zu Arbeitspaket 6 (WP6) "Qualitative Planung und systematische Vorausschau" (»Horizon Scanning«) teil, das die WP6-Leiter im Rahmen der Joint Action on EU Health Work Force Planning and Forecasting (JAHWF) in London organisiert hatten. Ziel des Treffens war es, den ersten Entwurf des Berichts über zukünftige Fähigkeiten und Kompetenzen zu erörtern. Mehr dazu

 12
 
CED bei zweitägigem Workshop der JAHWF

Am 18. und 19. Juni nahm die politische Referentin des CED, Sara Roda, an einem Workshop-Gespräch zu Arbeitspaket 4 (WP4) «Daten für die Arbeitskräfteplanung im Gesundheitswesen» teil, das im Rahmen der Joint Action on EU Health Work Force Planning and Forecasting (JAHWF) von den Leitern von Arbeitspaket 4 in Budapest organisiert wurde. Ziel der Veranstaltung war der Erfahrungsaustausch über Datenlücken, die eine umfassende nationale Personalplanung im Gesundheitsbereich beeinflussen und behindern, zur Erarbeitung von Arbeitsergebnis D043 - Bericht über Daten zur Personalplanung im Gesundheitsbereich (Tagesordnung und Vorablektüre). Zudem waren zwei spezifische Gruppensitzungen vorgesehen - jeweils eine für Vertreter der Mitgliedstaaten und eine für Vertreter der interessierten Kreise. Mehr dazu

 13
 
Allgemeiner Zugang zu medizinischer Versorgung - Ein Jahr nach den Europawahlen

Am 5. Mai beteiligte sich die politische Referentin des CED, Aleksandra Sanak, an einer Podiumsdiskussion zum Thema 'Universal access to health - one year after the EU elections', die gemeinsam vom Europäischen Patientenforum, dem Europäischen Generikaverband (EGA), Ärzte der Welt und der internationalen Dachorganisation von Krankenversicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit und anderen Non-Profit-Krankenversicherungsträgern (AIM) organisiert wurde. An der Veranstaltung nahmen auch mehrere Europaabgeordnete und Vertreter verschiedener Akteure im Gesundheitswesen teil. Die Europaabgeordneten betonten die Bedeutung eines gleichberechtigten Zugangs zur Gesundheitsversorgung und zu therapeutischen Innovationen und des Dialogs und der Zusammenarbeit zwischen den EU-Institutionen, Fachkräften im Gesundheitswesen, Patientenorganisationen und anderen betroffenen Interessenträgern. Weitere Informationen finden Sie hier.

 14
 
Konferenz zu endokrinen Disruptoren

Die Generaldirektion für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der Europäischen Kommission hat am 1. Juni 2015 eine eintägige Konferenz organisiert, um Interessengruppen, Mitgliedstaaten, die Mitglieder des Europäischen Parlaments (MdEP) und Vertreter von Drittländern über die laufende Folgenabschätzung von "Identifikationskriterien für endokrine Disruptoren" zu informieren (es liegen vier Optionen auf dem Tisch) und eine Plattform für den weiteren Meinungsaustausch bereitzustellen. Die Konferenz wurde live übertragen und die Präsentationen können hier abgerufen werden. Die politische Referentin des CED, Sara Roda, nahm ebenfalls an der Konferenz teil. Mehr dazu

 15
 
Sitzung der Expertengruppe "Patientensicherheit und Qualität der Pflege"

Am 8. Juni nahmen die Leiterin des CED-Büros, Nina Bernot, und die politische Referentin des CED, Aleksandra Sanak, an der Sitzung der Expert Group on Patient Safety and Quality of Care teil. Die Teilnehmer setzten die Diskussion über die von der Kommission vorgeschlagene neue Struktur der Gruppe und über die zukünftigen Aktivitäten im Bereich der Patientensicherheit und Qualität der Pflege fort. Zudem wurde ein aktualisierter Überblick über die laufenden Maßnahmen geboten.

 16
 
Treffen der Expertengruppe der Europäischen Kommission für Arbeitskräfte des Gesundheitswesens

Am 17. Juni nahmen die Leiterin des CED-Büros, Nina Bernot, und die politische Referentin des CED, Sara Roda, an einem Treffen der Expertengruppe der Europäischen Kommission für Arbeitskräfte des Gesundheitswesens teil. Ziel des Treffens war die Überprüfung der Fortschritte, die bei der Umsetzung des Aktionsplans der Kommission für Fachkräfte im europäischen Gesundheitswesen seit seiner Einführung im Jahr 2012 erzielt wurden und eine erste Erörterung der Nachhaltigkeit der Joint Action on Health Workforce Planning and Forecasting (JAHWF). Die Gespräche zu diesem Thema werden auf einem von der JAHWF organisierten Workshop im November in Varna (Bulgarien) fortgesetzt. Mehr dazu

 17
 
Debatte im Europäischen Parlament über die Mobilität von Angehörigen der Gesundheitsberufe in der EU

Am 5. Mai nahm die politische Referentin des CED, Sara Roda, an einer politischen Debatte im Europäischen Parlament teil, die von der Europaabgeordneten Nessa Childer (S&D, Irland) gemeinsam mit dem Bündnis "Health Workers for All" (HW4All), dem Europäischen Gewerkschaftsverband für den Öffentlichen Dienst (EGÖD) und der Europäischen Allianz für die öffentliche Gesundheit (EPHA) veranstaltet wurde. Die Teilnehmer diskutierten, wie die in dem 2010 verabschiedeten Internationalen Verhaltenskodex der WHO über eine grenzüberschreitende Anwerbung von Gesundheitsfachkräften Mehr dazu

Special Olympics Athleten in Belgien - erste Ergebnisse des Screening 2015

Special Olympics (SO) ist eine weltweit Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung. Neben den sportlichen Wettbewerben umfasst Special Olympics als ganzheitliches Angebot u.a. auch das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes. Ziel der Studie war die Evaluierung des Mundgesundheitszustands und des Behandlungsbedarfs der Athleten, die im Rahmen der nationalen Spiele 2015 in Belgien (Brüssel) am Special Smiles-Programm (SpSm) teilnahmen. Das Screening wurde in Belgien gemeinsam von 3 großen zahnmedizinischen Fakultäten (UGent/KULeuven und UCLouvain), 4 Zahnärzteverbänden (WTB/VVT, VBT, SMD, CSD) und einem Partner aus der gewerblichen Gesundheitswirtschaft (GABA Belux) organisiert. Read more

Erster Auftritt vor der Gesundheitskommission des spanischen Abgeordnetenhauses

Madrid, 16. April 2015 - Der spanische Zahnärzteverband ("Consejo") hat vor den Vertretern des Ausschusses für Gesundheits- und Sozialdienste des spanischen Abgeordnetenhauses die wichtigsten Probleme im Bereich der Zahnheilkunde zur Sprache gebracht und über die aktuelle Lage der Branche berichtet.

Dr. Oscar Castro, Präsident des spanischen Zahnärzteverbandes, informierte die Kommission über die Notwendigkeit, die Bevölkerung vor den Gefahren der Kommerzialisierung der Gesundheitsdienste und unsachgemäßer Werbung zu schützen. Er betonte, dass als Maßnahme der Gleichstellung mit Berufsangehörigen in anderen EU-Ländern und zur Verbesserung der Qualität der Pflege in Spanien die Einführung von Spezialisierungen in der Zahnheilkunde dringend erforderlich ist. Er warnte, dass das Überangebot von Zahnärzten zu den bedenklichen Praktiken des Berufsstandes beiträgt und zu Abstrichen bei der Versorgungsqualität führt. Des Weiteren forderte er ein erweitertes Angebot öffentlicher Dienste und Leistungen, die in allen Autonomen Gemeinschaften in angemessener, praktikabler und einheitlicher Form zur Verfügung stehen müssen. Read more

For more information contact:
CED Brussels Office
Tel: + 32 2 736 34 29
ced@eudental.eu
http://www.eudental.eu

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of this site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information